Einrichtungstrend: Gallery Wall (Bilderwand)

Noch während unserer Planungsphase für unser Haus bin ich in Magazinen und auf Pinterest immer wieder auf sogenannte "Gallery Walls" gestossen. Das ist ein Einrichtungstrend, der sich nun schon eine Weile hartnäckig hält. Der englische Begriff "Gallery Wall" hat sich mittlerweile auch im deutschsprachigen Raum etabliert und heisst soviel wie Bilderwand oder wortwörtlich übersetzt "Galeriewand". Dabei geht es darum, Bilder, kleine Kunstwerke oder Sprüche an einer Wand aufzuhängen, die dann ein Gesamtkunstwerk ergeben.

Ich wollte schon während der Hausplanung unbedingt eine solche Gallery Wall in meinem neuen Zuhause. Es hat aber nun doch lange gedauert, bis wir sie endlich aufgehängt haben. Zuerst mussten wir uns entscheiden, an welcher Wand wir die Gallery Wall anbringen wollen und haben uns letztendlich für eine Wand im Flur entschieden. Wenn man nun zur Eingangstür rein kommt, ist die Wand ein toller Blickfang am Ende des Flurs.

Für meine Gallery Wall habe ich ausschliesslich Bilderrahmen, Deko-Schriftzüge und Dekoschilder verwendet. Die einzelnen Bilderrahmen habe ich während der letzten zwei Jahre gesammelt, so dass ich aus meinem mittlerweile grossen Fundus die geeignete Rahmen auswählen konnte :). Wichtig war mir dabei, dass die Rahmen alle ungefähr den gleichen Stil haben. Farblich und auch vom Material her durften sie jedoch gerne variieren.

Nun kommt es bei einer Gallery Wall natürlich darauf an, die einzelnen Elemente wie Rahmen und Sprüche richtig anzuordnen und aufzuhängen, wobei es ja eigentlich kein richtig und falsch gibt. Das ist Geschmacksache. Zur "richtigen" Anordnung habe ich meine auserwählten Stücke zuerst auf dem Boden ausgelegt. Schliesslich will man bei einem neuen Haus nicht unnötige Löcher in die Wand bohren... Nachdem ich mit der Auslegung zufrieden war, konnte das Aufhängen an der Wand beginnen. Hier nun das Resultat... (psssst: es fehlen noch die eigentlichen Bilder in den Rahmen, dazu bin ich noch nicht gekommen :) )


Hier die fertige Gallery Wall umgeben von weihnächtlicher Deko :)



Für die Gallery Wall haben wir eine Wand im Flur ausgewählt...


Farblich sind die Rahmen an unsere restliche Einrichtung angepasst - viel weiss, grau und braun :)


Hier eine Aufnahme von der anderen Seite herkommend...


Die Gallery Wall ist ein toller Blickfang am Ende des Flurs und sticht einem ins Auge, wenn man zur Haustüre rein kommt.


Und so ist die Gallery Wall Schritt für Schritt entstanden:


Die einzelnen Elemente wie Rahmen und Sprüche habe ich zuerst auf dem Boden ausgelegt und angeordnet und anschliessend so Schritt für Schritt aufgehängt.


...hier hängen schon die ersten paar Elemente. Einem aufmerksamen Betrachter fällt vielleicht auf, dass wir beim Aufhängen dann doch noch kleine Änderungen vorgenommen haben :)


...weiter gehts...


Nun kommen wir der Sache langsam näher...


Jetzt fehlen nur noch ein paar Rahmen, dann ist das Kunstwerk vollbracht...


...uuuuund fertig. Naja, es fehlen wie gesagt noch die Bilder de Kinder in den Rahmen. Hier fällt die Auswahl schwer, da es sooooo viele tolle Bilder unserer Kinder gibt. Wahrscheinlich ist das auch der Grund, weshalb ich noch keine angebracht habe :))


Ich hoffe ich konnte euch mit meiner Gallery Wall inspirieren und freue mich, dass du reingeschaut hast. Ich wünsche euch allen eine schöne Adventszeit und hoffe, ihr schaut mal wieder vorbei :)

Macht's gut,
*Katrin*

Kommentare

  1. Liebe Katrin! Schöner kann man nicht wohnen!! Es ist traumhaft. Liebe vorweihnachtliche Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Bianca, solch Komplimente sind immer schön zu hören :) LG, Katrin

      Löschen
  2. Eine tolle Idee! Ich glaube, das nehme ich mir mal für das neue Jahr vor :)

    AntwortenLöschen