Unser Vorgarten und die Eingangsveranda im neuen Look!

Endlich schaff ich es mal wieder, einen neuen Post zu verfassen *uff*! Die letzten Monate waren doch sehr hektisch und arbeitsintensiv - aber dazu dann mehr im nächsten Post :)

Heute möchte ich euch unsere Eingangsveranda und den Vorgarten näher vorstellen. Da haben wir nämlich in letzter Zeit viel daran gearbeitet. Da wir letztes Jahr keine Energie mehr hatten, uns darum zu kümmern, hatten wir vorübergehend Phacelia gesäht, die im Spätsommer und Herbst eine schöne violett blühende Bienenwiese bot. Phacelia ist eigentlich ein Gründünger und vorübergehend eine tolle Alternative für die Nutzung eines brach liegenden Bodens!

Diesen Frühling hatten wir uns aber vorgenommen, endlich den Eingangsbereich zu verschönern und unsere Gartengestaltung weiter voran zu treiben. Wie immer zeige ich euch hier erst einmal den jetzigen Stand:




Es ist noch immer nicht ganz fertig. Beim Beet rechts neben der Eingangsveranda lauert noch ganz viel Unkraut unter der japanischen Harlekinweide. Wir wollen dort gegen den Carport hin noch eine kleine Steinmauer bauen, denn wenn es stark regnet fliesst immer die ganze Erde auf unser schöner Vorplatz, was wir in Zukunft verhindern möchten.

Aber nun mal der Reihen nach! So sah es letzten Herbst mit der Phacelia-Bienenwiese aus:








Ende Winter sah es dann ziemlich kahl aus:







Nun ging's an die Arbeit. Zuerst hat mein Mann die Wurzeln der Phacelia mit einer gemieteten Bodenfräse unter die Erde gemischt (dient als perfekten Bodendünger!) und die grossen Steine entfernt:



Da der Spritzschutz ums Haus nicht so schön aussah und sich die Steine mit der Erde begannen zu vermischen, haben wir als erstes ein dünnes Stahlband zwischen den Steinen und der Erde angebracht. Den Spritzschutz aus kleinem Kalkschotter haben wir dabei auch gleich noch etwas verbreitert, da die Fassade doch immer recht schmutzig war vom Hochspritzen der Erde.

Als nächstes haben wir die Muschelkalk-Steinplatten entlang der Hausfassade ausgelegt. Um diese Trittplatten herum haben wir dann Rasenerde aufgefüllt. Hier das zwischenzeitliche Ergebnis:




Danach haben wir die Rasenerde mit einer gemieteten Walze plattgedrückt.











Im nächsten Schritt haben wir Ansaatdünger verteilt und anschliessend Rasen angesät. Neben der Rasenfläche entstanden kleinere Beete, welche ich nun endlich mit meinen geliebten Hortensien, Lavendel, Pfingstrosen, Ranunkeln und anderen Blumensorten bepflanzen konnte!



Nach ein paar Tagen sah der Rasen dann schon so aus:




Mittlerweile ist der Rasen schön gewachsen. Zum öffentlichen Gehweg hin haben wir noch einen Staketenzaun angebracht. Aber auch dort ist unsere Gartengestaltung noch nicht abgeschlossen. Es fehlen noch Sträucher und Stauden... aber das kommt dann alles nach und nach... Ach ja, und für die aufmerksamen Betrachter unter euch: ein Hochbeet gab es auch noch :) Das hat sich vor allem unser Sohn gewünscht, der dort nun Tomaten, Gurken, Kürbisse und Erdbeeren angesät hat!







Übrigens haben wir auch auf der anderen Seite der Veranda ein Blumenbeet eingerichtet:








Wer selbst einen Garten hat, der weiss wie viel Arbeit es gibt. Wir sind mit unserer Gartengestaltung noch lange nicht am Ziel, aber haben trotzdem wieder einen grossen Teil geschafft! Ich bin ganz begeistert von unserem Vorplatz und der Eingangsveranda, die nun so schön von farbigen Blumen umgeben ist. In ein paar Jahren werden die Stauden dann sicherlich höher und üppiger sein - auch darauf freue ich mich schon!

Auch wenn ich momentan nicht so oft zum Schreiben komme, so freue ich mich doch über jeden Besucher hier auf der Seite und ich hoffe, ihr schaut wieder einmal bei mir vorbei!

Macht's gut
*Katrin*

1 Kommentar

  1. Hallo Katrin, ich verfolge Deinen Blog schon länger, es ist so wunderschön geworden! Kannst Du mir netterweise sagen, welches Pflaster ihr verlegt habt und welches Holz das vorne bei der Eingangsveranda ist?! Wir sind gerade in der Fertigstellung und ich hole mir gerne Inspirationen. Danke Dir! LG von Simone aus Deutschland

    AntwortenLöschen